Einsatzmöglichkeiten

In vielen Haushalten findet sich heute ein Holzofen, ein Kachelofen oder ein Kamin. Immer mehr Haushalte steigen zudem auf eine Holzheizung um, und senken durch die Verbrennung von Holz oder Pellets ihren Heizöl- bzw. Gasverbrauch.

Einerseits sorgt dieser Ofen eine sehr viel angenehmere Wäre, während er andererseits häufig auch kostengünstiger in der Unterhaltung ist.

Zwangsläufig stellt sich jedoch die Frage wie die Rückstände der Verbrennung: die kalte Asche, bestmöglich entsorgt werden kann.

Die herkömmliche Art mit dem Handfeger wirbelt in der Regel unnötig viel Staub auf, der sich dann häufig in der Wohnung verteilt und festsetzt.

Ein klassischer Staubsauger würde durch die Asche sehr schnell beschädigt werden, weil er nicht für die feinen Partikel ausgelegt ist. Diese überfordern das Elektrogerät, da Verbrennungsrückstände rasch das konventionelle Filtersystem verstopfen und das Gerät beschädigen.

Der Aschesauger mit Motor

Die Lösung bietet der Aschesauger mit Motor. Diese sind mit einem speziellen Aschefilter ausgestattet, welcher endlich die Möglichkeit bietet Ofen, Grill oder Herd schnell, bequem, gründlich und ohne Staubaufwirbeln zu reinigen.

Ein Saugschlauch befördert die von einer Metall-Düse aufgenommene Asche in einen hitzebeständigen, metallenen Aschebehälter.

Wenn auch die Bestandteile des Gerätes, welche mit den Verbrennungsrückständen in Kontakt kommen, in der auch auf etwas höhere Temperaturen ausgelegt sind, so sollte doch bei der Benutzung darauf geachtet werden nur erkaltete Asche (unter 40 °C) einzusaugen.

Die Reinigung des Aschesaugers erfolgt selbstverständlich vor der Haustür, so dass beim Öffnen des Auffangbehälters keine Asche in der Wohnung entweicht.

Mehr als ein Aschesauger

Da ein Aschesauger empfindlich als ein herkömmlicher Staubsauger ist, eignet er sich auch für die Reinigung anderer Bereiche ihres Haushaltes.

Ob anfallender Schmutz in der Werkstatt, die Reinigung ihres Holzkohlegrills, das Entfernen grober Rückstände im Keller, Glasscherben oder Blätter vor dem Haus, all dies bewältigt der motorbetriebene Aschesauger.

Selbst nach dem Holzhacken mit der Spaltaxt lassen sich beispielsweise Rinde und Späne mit dem Gerät entfernen.