Rußsauger Test

Gerade wenn es draußen stürmt und schneit, gibt es für viele Menschen nichts Schöneres, als sich zu Hause einen gemütlichen Abend vor dem prasselnden Kaminfeuer zu machen. Doch natürlich verursacht das warme Feuer auch eine Menge unschöne Asche, die irgendwann aus dem Kamin geholt werden muss, damit sie sich dort nicht unnötig anhäuft und den Ofen verschmutzt. Hier ist ein hochwertiger und leistungsstarker Rußsauger eine große Hilfe.

Welche Vorteile bietet ein Rußsauger?

Rußsauger, die auch Ofensauger, Kaminsauger oder Aschesauger genannt werden, bieten den besonderen Vorteil, dass sie den Staub nicht aufwirbeln, sondern direkt absaugen. Wer mit dem Handfeger beginnt den Kamin zu reinigen, verteilt schnell eine Menge Schmutz über die Luft in andere Bereiche des Raums. Das ist ärgerlich, wenn sich empfindliche Polster oder Ähnliches in der Nähe befinden. Ein Rußsauger verfügt hingegen über einen integrierten Filter und sorgt dafür, dass der Schmutz direkt im Auffangbehälter des Geräts landet. Dieser besteht in der Regel aus Metall und kann sich nicht entzünden – diese Gefahr besteht jedoch bei Beuteln aus Papier.

Wichtig ist es, schon beim Kauf darauf zu achten, dass der Rußsauger über einen möglichst geräumigen Auffangbehälter verfügt. Dann passt mehr Asche hinein und er muss nicht so häufig geleert werden. Entsorgt werden kann der Schmutz im vollen Behälter dann einfach im normalen Hausmüll.
Übrigens: Es ist dringend davon abzuraten, Asche aus dem Kamin mit einem normalen Staubsauger oder Handstaubsauger zu entfernen. Es gibt viele Ascherückstände, die noch warm sind und sich im schlimmsten Fall sogar entzünden können. Der spezielle Aschesauger für den Ofen ist jedochs so konzipiert, dass diese Gefahr gar nicht erst besteht und der Schmutz aus dem Kamin sicher und schnell beseitigt wird, wenngleich auch beim Rußsauger darauf geachtet werden sollte, dass lediglich erkaltete Verbrennungsrückstände aufgesaugt werden.

Rußsauger mit oder ohne Motor?

Heutzutage gibt es auf dem Markt zwei unterschiedliche Varianten an Rußsaugern, eine Produktlasse mit und eine ohne Motor. Grundsätzlich lohnt sich der Kauf eines Modells mit einem Motor aus vielen Gründen: Ein solcher Rußsauger ist sehr leistungsstark und kann Kamin, Grill oder auch den Kaminofen zuverlässig reinigen, ohne einen Staubsauger dafür verwenden zu müssen – er entfernt jeglichen Schmutz. Bei der „Rußsauger ohne Motor“ handelt es sich im Grunde nur um einen Filteraufsatz für den handelsüblichen Staubsauger, so dass der grobe Schmutz abgefangen wird, bevor er in den normalen Staubsaugerbeutel gelangt. Experten empfehlen aufgrund der höheren Leistung, sich am besten direkt für einen Rußsauger mit Motor zu entscheiden.

Wichtig ist es, sich stets für ein qualitativ hochwertiges Produkt zu entscheiden. Es gibt einige Billigmodelle auf dem Markt, die nicht sonderlich gut verarbeitet sind und auch in ihrer Leistung häufig nicht überzeugen können. Ein guter Tipp: Erkundigen Sie sich nach verschiedenen Produkten, bevor Sie irgendein Modell kaufen. Auch Kundenbewertungen können ein optimaler Anhaltspunkt sein, um einen ersten Eindruck von verschiedenen Geräten zu bekommen und um eine mögliche Kaufentscheidung damit einfacher treffen zu können.